Mai­ke Braun

Ham­burg, Deutschland

Mai­ke Braun, gebo­ren 1962 in Reut­lin­gen. Stu­di­um der Natur­wis­sen­schaf­ten in Deutsch­land, den USA und Groß­bri­tan­ni­en, Pro­mo­ti­on in Bio­lo­gie. Zwei Jah­re Tätig­keit in der Hirn­for­schung, anschlie­ßend acht Jah­re bei einer inter­na­tio­na­len Unter­neh­mens­be­ra­tung. Seit 2002 selbst­stän­di­ge Bera­te­rin, Media­to­rin und Autorin. Meh­re­re Aus­zeich­nun­gen (u.a. TOR­SO-Lite­ra­tur­preis 2010). Lebt in Hamburg.

Zahl­rei­che Ver­öf­fent­li­chun­gen in Lite­ra­tur­zeit­schrif­ten und Antho­lo­gien, 2013 Kri­mi­nal­ro­man „Die Blunk Kon­stan­te“, 2017 „Die Lei­den des Hen­ri Debras“, ein his­to­ri­scher Wis­sen­schafts­thril­ler, und 2020 „In 80 Jah­ren eine neue Welt“, Zukunfts­be­richt einer kli­ma­freund­li­chen Beispielfamilie.